Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
11.01.2019 / Thema / Seite 12

Verflucht sei der Krieg

Mit dem vor 70 Jahren erstmals in Deutschland aufgeführten Drama »Mutter Courage und ihre Kinder« begann Bertolt Brechts Weltruhm – das Stück hat als Warnung vor einer verheerenden militärischen Auseinandersetzung seine Aktualität bewahrt

Jürgen Pelzer

»Der Krieg zeigt einen merkwürdig epischen Charakter, er belehrt die Menschheit sozusagen über sich selbst (…). Seine ökonomischen Zwecke enthüllt er schamlos (…). Die ideologische Verhüllung hat eine solche Dünne erreicht, dass sie die wirklichen Vorgänge nur noch um so schärfer hervortreten lässt«, schreibt Brecht am 7. November 1939 in sein »Arbeitsjournal«.1

Eigentlich kam das Stück, wie Brecht in der Rückschau meinte, zu spät. Der Autor, der seit Ende 1933 die Vorgänge im faschistischen Deutschland aus dem dänischen Exil verfolgte, hatte warnen wollen vor einem Krieg mit ungeahnter Brutalität und Zerstörungskraft. Doch die Niederschrift fand, nach dem Zeugnis der Mitarbeiterin Margarete Steffin, erst in der Zeit vom 27. September bis zum 9. November 1939 statt, d. h. Brecht begann mit dieser Arbeit exakt am Tage der Besetzung Warschaus durch deutsche Truppen. Der Dramatiker hatte sowohl die Faschisierung breiter Bevölkerungsschichten als auch die ...

Artikel-Länge: 18546 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €