Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.01.2019 / Ausland / Seite 8

»Veränderung nur durch Beteiligung der Massen«

Für neue Befreiungsbewegung: Sichtweisen eines inhaftierten palästinensischen Linken. Ein Gespräch mit Ahmed Saadat

Stefano Mauro

Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation in Palästina und das Verhalten der US-Regierung unter Präsident Donald Trump?

Wir betrachten die USA und die Trump-Regierung als eine gefährliche Macht. Nicht nur für das palästinensische Volk, sondern für alle Völker der Welt. Der einzige Unterschied zwischen Trump und seinen Amtsvorgängern ist, dass er klar und deutlich das wahre Gesicht des Kapitalismus und des Imperialismus zeigt, indem er Ausbeutung und Vorherrschaft bis zum äußersten treibt.

Welche Strategie würde heute die Wiederherstellung einer starken palästinensischen Befreiungsbewegung erlauben?

Das Hauptziel unseres Kampfes betrifft vor allem die Rückkehr der Flüchtlinge und die Schaffung eines einheitlichen freien, demokratischen und laizistischen Staates in Palästina. Unser Engagement gilt dem Neuaufbau der nationalen Befreiungsfront, das heißt der PLO. Wir sehen uns in der Mitte zwischen Fatah und Hamas, um ein Gleichgewicht zu schaffen und die nat...

Artikel-Länge: 4302 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €