Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.01.2019 / Ausland / Seite 6

Eine dritte Kraft

Zusammenschluss linker Parteien in Palästina. Große Ziele, wenig Neues

Wiebke Diehl

Die »Palästinensische Demokratische Allianz« hat den Beginn ihrer Aktivitäten in Form von »Massenprotesten Anfang 2019« sowohl in der von Israel besetzten Westbank als auch in Gaza erklärt. Bereits am 18. Dezember hatten sich die palästinensischen Parteien Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), Demokratische Front für die Befreiung Palästinas (DFLP), Palästinensische Nationale Initiative (PNI), Palästinensische Volkspartei (PPP) und Palästinensische Demokratische Union (FIDA) sowie unabhängige Politiker und Vertreter anderer palästinensischer Organisationen zu der Allianz linker Kräfte zusammengeschlossen.

In ihrem bislang nur auf arabisch zugänglichen Programm erklärt sie, zu einer »dritten Kraft« neben den verfeindeten Parteien Fatah und Hamas werden zu wollen. Als ihre primären Ziele definiert sie nicht weniger, als die seit über 70 Jahren nicht erfolgte Gründung eines unabhängigen palästinensischen Staates mit Jerusalem als Hauptstadt und die...

Artikel-Länge: 3623 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €