Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.01.2019 / Inland / Seite 4

Klage abgewiesen

Radikalumbau der St.-Hedwigs-Kathedrale: Erben fürchten nach Urteil um international geachtetes Kunstwerk in Berlin

Horsta Krum

Der nächste Akt in einem langen Streit: Die Klage gegen die denkmalrechtliche Genehmigung für den Radikalumbau der St.-Hedwigs-Kathedrale in Berlin ist vom Verwaltungsgericht abgewiesen worden. Den Klägern fehle die Klagebefugnis, das Kunstwerk genieße keinen Schutz über den Tod des Künstlers hinaus, lautete die Argumentation des Richters am Mittwoch. Damit ist ein weiterer Schritt auf dem Weg gegangen, den Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) mit seiner Entscheidung vom Februar 2018 einschlug: Seine Behörde habe den Denkmalschutz für die Hedwigs-Kathedrale aufgehoben und damit dem Antrag des Erzbistums Berlin weitgehend zugestimmt, hatte er damals bekanntgegeben.

Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude bis 1963 unter Leitung des Düsseldorfer Architekten Hans Schwippert neu aufgebaut, wobei Künstler sowohl aus der DDR als auch aus der BRD mitwirkten. Diese Architektur will das Berliner Erzbistum radikal ändern. Dagegen gab es...

Artikel-Länge: 4218 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €