Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
10.01.2019 / Sport / Seite 16

Es wäre ein Drama

Handball-WM: Heute treffen die Deutschen im Auftaktspiel auf das sportlich vereinigte Korea

Oliver Rast

Das Haus ist ausverkauft, das Parkett poliert, der Spot an: heute startet die Weltmeisterschaft der Internationalen Handballföderation (IHF) in der Arena am Berliner Ostbahnhof mit der Paarung Deutschland gegen Gesamtkorea. Kommentatoren bemühten im Vorfeld historische Quervergleiche: von der Teilung und Einheit eines Landes war da die Rede, gar von einer Friedensmission der pankoreanischen Handballer.

Das Turnier findet bis 27. Januar in Deutschland und Dänemark statt. Es ist die erste Handball-WM mit zwei Gastgebern. Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) spielt in der Vorrundengruppe A gegen Titelfavorit Frankreich, außerdem gegen Russland, Serbien, Brasilien und eben Korea.

Bob Hanning, DHB-Vize und Geschäftsführer der Füchse Berlin, hält Leistungssteigerungen von Trainerstab, Management und Kader für unerlässlich, die Voraussetzungen für gegeben. »Wir haben alle hart gearbeitet«, sagt er gegenüber jW. »Man verspürt den maximalen Willen zur Zu...

Artikel-Länge: 5046 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €