Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.01.2019 / Sport / Seite 16

»So schnell geht’s nicht«

Präsident des Drittligisten Hallescher FC mit Stasi-Vorwürfen zum Rücktritt gedrängt – Fans wehren sich

Oliver Rast

Eine Enthüllungsstory sollte es sein. »exakt«, das Nachrichtenmagazin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), teaserte am 5. Dezember: »HFC-Präsident Schädlich war als Stasi-IM aktiver als bislang bekannt.« Die Akte des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) über den »Inoffiziellen Mitarbeiter« (IM) liege dem MDR-Magazin »komplett« vor. Schädlich sei demnach gezielt für die Ausforschung von Studenten und Professoren an der Abteilung Wirtschaftswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle eingesetzt gewesen. Neu waren diese Information indes kaum. Seit 1992 war die »inoffizielle Mitarbeit« Schädlichs beim MfS bekannt, seit Juni 2002 amtierte der 64jährige als Präsident des Drittligisten Hallescher FC (HFC).

Schädlich reagierte schriftlich auf die MDR-Vorwürfe: »Ich möchte grundsätzlich feststellen, dass mein Zusammenwirken mit dem MfS in den 80er Jahren ein wesentlicher Fehler war, dessen Tragweite ich damals nicht erkannt habe, den ich aber stark bere...

Artikel-Länge: 4975 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €