Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
29.12.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Ein Vermögensverwalter

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Blackrock, eine erst 1988 gegründete Gesellschaft mit Sitz in New York, ist der größte Vermögensverwalter der Welt. Das haben in diesem Jahr besonders viele Deutsche mitgekriegt, weil der Aufsichtsratschef der deutschen Niederlassung dieser Gesellschaft, ein gewisser Friedrich Merz, trotz ungeheuren publizistischen Aufwands der konservativen Presse und sonstiger Medien den Sprung zurück in die Politik verfehlt hat. Er selbst, sein Förderer Wolfgang Schäuble (beide CDU) und die Medien suggerierten, dass die CDU und Deutschland den Mann an der Spitze der Christenpartei dringend bräuchten. Vermutlich aber war es umgekehrt. Merz suchte den Absprung von der Fondsgesellschaft, deren Erfolgskurve abflacht.

Wie kommt’s? Ganz einfach: 2018 war kein tolles Aktienjahr mehr. Der Dow Jones, der Euro Stoxx 50 und der Deutsche Aktienindex (Dax) schließen das Jahr mit Verlust ab. Das hat es sechs Jahre lang nicht gegeben. Noch ist das nur ein Rückschlag....

Artikel-Länge: 2946 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €