Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
29.12.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Manipulierte Beiträge über Kuba

Das Netzwerk Cuba erklärte am Freitag zur Berichterstattung des Nachrichtenmagazins Spiegel:

Das Onlinenachrichtenportal Amerika 21 enthüllte während der Weihnachtsfeiertage, dass der Skandal um zahlreiche gefälschte Reportagen des Nachrichtenmagazins Der Spiegel offenbar auch die Kuba-Berichterstattung betrifft. Demnach habe der Autor Claas Relotius seit 2011 mehrere Dutzend Artikel für die Zeitschrift verfasst und inzwischen zugegeben, 14 Texte vollständig erfunden oder mit erfundenen Passagen ergänzt zu haben. Und diese Manipulationen betreffen wohl auch Beiträge über Kuba.

Basis für seine Kuba-Artikel wie z. B. im Cicero war eine von der Heinz-Kühn-Stiftung des Landes NRW finanzierte Kuba-Reise im Jahr 2013. Daraus entstanden Texte mit Titeln wie »Die Revolution verkauft ihre Kinder« und »Zur Arbeit: Recherchieren in der Diktatur«. Offenbar hat sich Relotius dabei mit dem Ziel journalistischer Tätigkeit in Kuba fälschlicherweise als Tourist eingeschli...

Artikel-Länge: 3185 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €