Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.12.2018 / Ansichten / Seite 8

Teilhabe fürs Kapital

»Sozialer Arbeitsmarkt«

Susan Bonath

Der Markt ist der Managementabteilung des Kapitals in Berlin heilig. Ökonomen beäugen ihn argwöhnisch, Medien kommentieren ihn ehrfürchtig, die Politik ist beseelt von einem Ziel: ewiges Wirtschaftswachstum. Nur keine neue Krise heraufbeschwören. Die Profite müssen sprudeln, die Lohnarbeitsgesellschaft dafür bei Laune gehalten, die Statistiken geschönt werden. Diese Kriterien erfüllt das Subventionsprogramm namens »Teilhabechancengesetz« bestens. Von der SPD auf den Weg gebracht, tritt es am 1. Januar in Kraft: Ein »sozialer Arbeitsmarkt« soll Langzeiterwerbslose in den Niedriglohnsektor integrieren. Deren Arbeitskraft bekommen Unternehmen, Beschäftigungsgesellschaften und Kommunen zwei Jahre lang gratis, drei weitere zu 90, 80 und 70 Prozent ermäßigt.

Die SPD, der die Hartz-IV-Bürde schwer auf die Wahlergebnisse drückt, formuliert das freilich anders: Wer in den letzten sieben Jahren mindestens ...

Artikel-Länge: 2819 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €