Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
27.12.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Klare Position

Zu jW vom 26.11.: »›Manche Positionen ­scheinen auf den ersten Blick identisch‹«

Die Friedensbewegung kann sich vor Vereinnahmungsversuchen von rechts schützen, indem sie an für die Rechten völlig unannehmbaren Forderungen festhält: 1. Bundeswehr abschaffen! Anti-NATO-Forderungen sind gut für die Nazis, denn diese wollen eine starke Bundeswehr, die ausschließlich für deutsche Interessen kämpft. Wer die Bundeswehr »nur als Verteidigungsarmee« behalten will, der arbeitet ebenfalls den Nazis zu, denn schon unter Adolf Hitler wurde »seit 5.45 Uhr zurückgeschossen«. Im übrigen führt jeder Versuch militärischer Verteidigung für ein Land mit Atom- und Chemiefabriken zur Unbewohnbarkeit. 2. Offene Grenzen – Bleiberecht für alle! Forderungen lediglich nach »internationaler Solidarität« wären für Nazis gut annehmbar, denn die können sehr gut mit Nationalisten anderer Nationen solidarisch sein, solange diese schön in ihren Herkunftsländern bleiben. We...

Artikel-Länge: 5996 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €