Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
24.12.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Offener Brief Angehöriger von Nazis Verfolgter an Markus Söder

Am Sonnabend veröffentlichte die Kreisvereinigung München der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BDA) einen offenen Brief, den sie am 17. Dezember – initiiert von dem Kinderarzt Dr. Thomas Nowotny – an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) gerichtet hatte:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, vor siebzig Jahren wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet unter dem Eindruck der entsetzlichen nationalsozialistischen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg. Als Nachfahren von Opfern dieser Verbrechen wenden wir uns an Sie, um die Beachtung der Menschenrechte für Geflüchtete im Bayern von heute einzufordern.

Eine Lehre aus der deutschen Geschichte muss darin bestehen, rechtzeitig einzuschreiten, wenn staatliches Unrecht droht. Die Abschiebung in Kriegs- und Krisengebiete ist ein solches Unrecht.

Wir sind erleichtert, dass Sie das Grundrecht auf Asyl für unantastbar erklären, nachdem es von e...

Artikel-Länge: 3302 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €