Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
22.12.2018 / Ausland / Seite 7

Die Armee rückt vor

Jahresrückblick 2018. Heute: Syrien. Während die Dschihadisten zurückgedrängt werden, planen die USA eine Aufteilung des Landes

Karin Leukefeld

Im Dezember 2017 erklärte der russische Präsident Wladimir Putin den Einsatz russischer Truppen gegen die Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) in Syrien für beendet. Kurz zuvor hatte die syrische Armee mit Unterstützung ihrer Verbündeten Russland, Iran und der libanesischen Hisbollah die im Osten gelegene Provinzhauptstadt Deir Al-Sor freigekämpft. Von dort zogen die Truppen weiter Richtung Abu Kamal, dem syrisch-irakischen Grenzübergang, den sie im November 2017 einnahmen. Große Waffendepots, die der IS angelegt hatte, wurden entlang des Euphrat gefunden.

Frontbereinigung

Die von den USA geführte internationale »Anti-IS-Allianz« verhinderte mit ihren »Partnern am Boden« – den von den Kurden geführten Syrischen Demokratischen Kräften (SDK) –, dass die Truppen der syrischen Regierung über den Euphrat hinweg weiter vorrücken konnten. Der damalige US-Außenminister Rex Tillerson erklärte dazu am 17. Januar 2018 in einem Vortrag, dass die US-Armee in de...

Artikel-Länge: 6864 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €