Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.12.2018 / Titel / Seite 1

Trump zieht Mattis ab

US-Präsident will auch Truppen aus Afghanistan zurückholen. Sein Verteidigungsminister reicht daraufhin Rücktritt ein

Knut Mellenthin

Donald Trump spielt in diesen Tagen großes Theater: Nachdem er am Mittwoch die Absicht verkündet hatte, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen, ließ er am Donnerstag Gerüchte streuen, dass die Zahl der US-Soldaten in Afghanistan halbiert werden solle. Am selben Tag ergänzte der Rücktritt von Verteidigungsminister James Mattis die Dramaturgie. Der 68jährige General im Ruhestand der Marineinfanterie ist neben Vizepräsident Michael Pence vermutlich der einzige bedeutende Politiker, der seit dem Amtsantritt von Trump im Januar 2017 zu dessen Team gehörte – wenn man von den Verwandten des Präsidenten absieht. Mattis steht für eine starke militärische Präsenz an geostrategischen Brennpunkten und für die Behandlung Russlands und Chinas als Hauptfeinden der USA.

Zwischen den in dieser Woche angekündigten Maßnahmen gibt es gewichtige Unterschiede. Der Abzug der ungefähr 2.000 US-Soldaten aus Syrien ist offenbar definitiv und soll demnächst beginnen. Damit ist freili...

Artikel-Länge: 3307 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €