Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.12.2018 / Sport / Seite 16

Ohne Nummerngirl

Beim Amateurboxen besteht die Bundesliga aus nur drei Teams – Klubs und Verband streiten über Auswege

Oliver Rast

Boxring Hertha BSC gegen Boxclub Traktor Schwerin, siebzehnfacher DDR-Mannschaftsmeister, am vergangenen Samstag im westlichsten Teil Westberlins, in Spandau. Zwischen Vertragshändlern von Automarken und Klitschen für Zubehör liegt die Bruno-Gehrke-Halle, die Wettkampfstätte. Gehrke? Hans-Peter Miesner (74), Präsident des Berliner Box-Landesverbands, klärt auf: »Bruno Gehrke war nach dem Krieg Spandaus Sportamtsleiter.« Nach ihm wurde das Anfang der 50er Jahre zur Sporthalle umfunktionierte frühere Heereszeugamt der deutschen Wehrmacht benannt.

Das olympische Amateurboxen ist selbst auf Erstliganiveau Randsport. In acht Gewichtsklassen, vom Leicht- (bis 60 Kilo) bis zum Superschwergewicht (über 91 Kilo) stehen sich die Akteure in drei Runden à drei Minuten im Vollkontakt gegenüber. Kopfschutz und weiße Trefferfläche auf den Handschuhen gibt es schon seit Jahren nicht mehr.

Etwa 300 Zuschauer sind zum vierten Kampftag gekommen. Dazu 50 Schlachtenbummler au...

Artikel-Länge: 4749 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €