Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
12.12.2018 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Ölpreis

Reinhard Lauterbach

Formal ist der Ölpreis ein Preis wie andere auch: Eine gewisse Menge Ware, hier Rohöl – historisch hat sich ein »Fass« (Barrel) mit 158 Litern Inhalt als Referenzgröße für die Preisbestimmung durchgesetzt – wird gegen eine gewisse Menge Geld getauscht; das Nähere regeln Angebot und Nachfrage.

Oder eben nicht. Denn der Ölpreis war in seiner Geschichte seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, als die kommerzielle Ölförderung begann, nur ausnahmsweise dem Spiel der Marktfaktoren ausgesetzt. Aus zwei Gründen wies die Preisentwicklung zunächst eine Tendenz nach unten auf: erstens, weil die zunehmende Nachfrage nach Öl und Ölprodukten die Suche nach neuen Lagerstätten anheizte, und zweitens, weil ein Großteil dieser neuen Lagerstätten in Ländern lag, die in kolonialen oder halbkolonialen Abhängigkeitsverhältnissen zu den wichtigsten Konsumentenländern standen und deshalb auf dem Markt in einer abhängigen Position waren.

Politische und durch Lobbyismus verursachte E...

Artikel-Länge: 3688 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €