Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
12.12.2018 / Ausland / Seite 7

Schlappe für Indiens Regierungspartei

Wichtiges Erfolgssignal für alle Gegner des indischen Premiers Narendra Modi. Kongresspartei mit neuem Selbstbewusstsein

Thomas Berger

Für Indiens Premierminister Narendra Modi und seine regierenden Hindunationalisten der Bharatiya Janata Party (BJP) ist es eine schwere Schlappe. Das linke bis liberale Oppositionslager hingegen kann sich freuen: Die seit viereinhalb Jahren mit wenigen Einschränkungen anhaltende Siegesserie der BJP bei Wahlen ist gebrochen. Im November und Anfang dieses Monats gab es regionale Abstimmungen in fünf Unionsstaaten, deren Ergebnisse am Dienstag parallel ausgezählt wurden.

Von einem strahlenden Ergebnis bei diesem »Semifinale«, dem letzten großen Stimmungstest vor der im kommenden Mai anstehenden Parlamentswahl auf nationaler Ebene, kann aus Sicht der gegenwärtigen Regierungsmannschaft in Neu-Delhi keine Rede sein. Gerade die traditionsreiche Kongresspartei (INC), seit der indischen Unabhängigkeit 1947 größtenteils bestimmende politische Kraft, kann wieder neues Selbstbewusstsein gewinnen. Zwar ist ihr Abschneiden insgesamt nicht überragend. Doch nachdem sie 2...

Artikel-Länge: 3490 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €