Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.12.2018 / Ausland / Seite 6

Big Man

Über Elbert Howard, eines der sechs Gründungsmitglieder der »Black Panther Party for Self Defense«

Mumia Abu-Jamal

Sein Geburtsname war Elbert Howard, aber seine Genossinnen und Genossen der Black Panther Party nannten ihn alle »Big Man«. Er war tatsächlich stattlich gebaut wie ein Athlet des American Football. Zusammen mit Robert George »Bobby« Seale und Huey Percy Newton gehörte er zu den sechs Mitgliedern, die im Oktober 1966 im kalifornischen Oakland die »Black Panther Party for Self-Defense« gründeten. Howard war bis 1974 aktives Mitglied der Partei. Er gehörte dem Zentralkomitee an und war als stellvertretender Informationsminister für die Pressearbeit zuständig. Zeitweise leitete er als Chefredakteur die Parteizeitung The Black Panther.

Geboren und aufgewachsen in Chattanooga, Tennessee, blieb er 1960 nach Ende seines vierjährigen Dienstes bei der US-Luftwaffe in Kalifornien. Unter dem Titel »Als ich der Black Panther Party beitrat« schrieb er darüber im Panther-Blog Itsabouttimebpp.com: »Oakland schien eine blühende schwarze Gemeinde mit freundlichen Mensch...

Artikel-Länge: 3568 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €