Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.12.2018 / Inland / Seite 2

»Brand so nicht möglich«

ARD-Recherchen nähren Zweifel an Suizid von Amad A. in JVA Kleve

An den Umständen des Todes des unschuldig inhaftierten Amad A. nach einem Zellenbrand in der JVA Kleve gibt es neue Zweifel. Ein Experte des Instituts für Brand- und Löschforschung in Dippoldiswalde hat das Ergebnis des bisherigen Brandgutachtens in Frage gestellt. »So wie der Brand von der Staatsanwaltschaft beschrieben wurde, ist er nicht möglich«, sagte Korbinian Pasedag dem ARD-Magazin »Monitor« laut Vorabmeldung vom Donnerstag. Er hatte ein eigenes Gutachten im Auftrag der Sendung erstellt.

Neben der Staatsanwaltschaft Kleve geht bislang auch das nordrhein-westfälische Justizministerium davon aus, dass der Syrer Amad A. den Brand in seiner Zelle am 17. September selbst gelegt hat, um sich umzubringen. Dabei beziehen sie sich au...

Artikel-Länge: 2316 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €