Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.12.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

»Mali ist ein Schlüsseleinsatz«

Die Bundesrepublik verschleiert ihren militärischen Machtzuwachs. Ein Gespräch mit Werner Ruf

Milan Nowak

Auf dem Friedensratschlag am 1. und 2. Dezember in Kassel leiteten Sie einen Workshop über »Deutschland auf dem Weg zur Weltmacht?« Weshalb ist Ihnen das Thema ein Anliegen?

Weil es mir hochaktuell scheint. Der Anfang der europäischen Einigung war davon geprägt, dass man Deutschland kontrollieren wollte. Das fing an mit dem Brüsseler Pakt, geschlossen 1948 von den Beneluxstaaten, Frankreich und Großbritannien – aus Angst, dass durch die Gründung der BRD erneut eine Militärmacht entstehen könne. Auch der NATO-Beitritt stand unter diesem Vorzeichen. Die BRD musste als einziges Land seine gesamten Streitkräfte dem NATO-Kommando unterstellen. Dieses Misstrauen gegenüber Deutschland hat mindestens 40 Jahre lang geherrscht. Doch nun, zuletzt mit der angestrebten Erhöhung der Rüstungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts, könnte Deutschland wieder eine gewaltige Militärmacht werden.

Die BRD übt starken Einfluss in der EU aus. Was halten Sie von der...

Artikel-Länge: 3840 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €