Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
18.01.2003 / Wochenendbeilage / Seite 10 (Beilage)

Archipel der Enklaven

Notizen aus Medellín (Teil I)

Raul Zelik
* Raul Zelik ist Schriftsteller. Letzte Veröffentlichungen: »La Negra« (Roman, Edition Nautilus, 2000) und »Grenzgängerbeatz« (Erzählungen, Assoziation a, 2001)



Ich habe einmal geträumt, ich würde in der Stadt sterben. Dabei habe ich nicht gewußt, daß es diese Stadt ist.

Ein Blick aus dem Flugzeug: zwischen aufgestellten Bergwänden gezwängte Viertel, Verkehrsadern, Unruhe. Ein diffuser, unzusammenhängender Traum.

Drei Jahre später kehrt das Bild zurück. Die zum Flughafen Rionegro hereinkommenden Maschinen kurven zwischen Cordillera Occidental und Wolkentürmen herum. Es ist, als müßten sie den Weg erst finden. Irgendwann reißt die Wolkendecke auf, der Blick auf Viertel mit rohen Ziegelbauten und eine Einfallstraße wird frei. Es ist das Bild aus dem Traum. Ein Anblick, der für mich gleichermaßen Normalität wie Kriegszustand repräsentiert.


Näherung


Das erste, was einem an Medellín auffällt, ist die Metro. Auf Betonpfeilern errichtet, fräst sie sich re...









Artikel-Länge: 16321 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €