Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
28.11.2018 / Feuilleton / Seite 10

Höpcke, Bleiweiß, Düren

Jegor Jublimov

Der Journalist und Kulturpolitiker Klaus Höpcke, seit seinem Eintritt in die FDJ 1947 Leser – später auch Autor – dieser Zeitung, wurde als »Bücherminister« der DDR sehr geschätzt, aber auch angefeindet. Bei aller Selbstkritik blieb er seinen Überzeugungen treu, gestern wurde er 85 Jahre alt.

Fernsehregisseur Celino Bleiweiß brachte es zum Nationalpreisträger der DDR. Anders als seine jüdischen Eltern hatte er als Kind den Holocaust überlebt, weil ihm der Verfolgte Richard Bleiweiß die Papiere seiner bei einer Säuberungsaktion in Przemysl erschossenen kleinen Tochter Celina gab und im Pass aus dem a ein o gezaubert werden konnte. So kam der polnische Junge Mechl Feiler zu dem Namen Celino Bleiweiß und dem Geburtsdatum der erschossenen Celina, dem 30. November 1938. Die zusammengewürfelte Familie Bleiweiß überlebte, und Celino wurde im gelebten Antifaschismus der DDR groß. Er studierte an der Babelsberger Filmhochschule Regie, wurde Chefr...

Artikel-Länge: 2944 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €