Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.11.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Warten auf Brüssel

Soziale Rechte spielen in der Europäischen Union kaum eine Rolle. Dennoch setzen viele Linke auf mehr Befugnisse der Institution

Cédric Durand

Am 30. September hat das »Team Europa« einen prestigeträchtigen Golftitel, den Ryder Cup, gewonnen. An dieser Trophäe haftet etwas Ironisches. Denn trotz des Glanzes auf dem Grün windet sich die Europäische Union, um sich von einer verheerenden ökonomischen, sozialen und politischen Krise zu erholen. Der Sieg auf dem Golfplatz ist symptomatisch für etwas Tiefgreifendes: Die EU ist greifbare Realität für die oberen, reichen und gut ausgebildeten Schichten. Aus dieser Sicht ist das Golfteam ein Sinnbild für eine EU der Konzerne und Finanzmärkte. Die sogenannte Mittelschicht und die Arbeiterklasse haben hingegen wenig aus Brüssel zu erwarten.

Strategisches Durcheinander

In weiten Teilen der Linken wird die Sicht geteilt, dass es in der EU an Sozialstandards fehlt. Trotzdem ist die Haltung zur EU ein großes strategisches Durcheinander. Von Linksradikalen bis zu sozialdemokratischen Keynesianern, Kommunisten und Vertretern der Ökologiebewegung, sind sich alle ...

Artikel-Länge: 5044 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €