Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
28.11.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Im Höhenflug

»Strategische Autonomie« avisiert: Mit zwei Konferenzen profiliert sich Berlin als Schaltzentrale der »Großmacht« EU

Jörg Kronauer

Das Schlagwort fiel ganz am Anfang der Rede: »Great Power Competition« (Großmachtkonkurrenz). Und Außenminister Heiko Maas kam gestrigen Dienstag auf dem diesjährigen Berlin Foreign Policy Forum (Forum Außenpolitik) erst richtig in Fahrt. Die EU müsse sich »in einem geopolitischen Umfeld behaupten, das durch einen immer schärferen Wettstreit zwischen Großmächten bestimmt wird«, erklärte Maas. Dabei »dürfen wir nicht zulassen, dass Europa zerrieben wird zwischen den Machtpolen«. Dazu gebe es aber nur einen einzigen Weg – man müsse den Zusammenhalt in der Union stärken: »Europas internationale Gestaltungsmacht, die steht und fällt mit seiner Geschlossenheit.« Dem deutschen Außenamtschef hörten – wie jedes Jahr auf dem Berlin Policy Forum, das von der einflussreichen Hamburger Körber-Stiftung in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt abgehalten wird – um die 250 Politiker, Regierungsvertreter, Experten und Journalisten zu. Die Konferenz gilt als das vielleicht ...

Artikel-Länge: 5946 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €