Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.11.2018 / Feuilleton / Seite 11

Gehen wir rüber

Königskinder im Sozialismus: Der polnische Spielfilm »Cold War«

Reinhard Lauterbach

»Zimna Wojna«, kalter Krieg, heißt der polnische Film im Original, und im Verleih in Westeuropa praktischerweise »Cold War«, das versteht man von Finnland bis Portugal irgendwie überall, und für das Klischee, dass der Kalte Krieg nicht gut war für die Liebe – wofür auch war er es? –, braucht man keine Übersetzung. Was freilich der deutsche Untertitel »Der Breitengrad der Liebe« soll, weiß der Teufel. Wenn schon, dann wäre es bei einer Ost-West-Story eher der »Längengrad« der Liebe gewesen.

Der Film ist sehenswert. Regisseur Pawel Pawlikowski ist zuletzt bei Polens regierenden Rechten angeeckt mit seiner Oscar-prämierten »Ida« (2013) über eine Jüdin, die den Holocaust in einem Kloster überlebt hat und nach dem Krieg auf der Suche nach ihren Wurzeln den polnischen Antisemitismus kennenlernt. »Cold War« spielt wieder im jungen sozialistischen Polen. Diesmal geht es um ein Musikerpaar, das »zusammen nicht kommen konnte«, wie es in der deutschen Ballade von de...

Artikel-Länge: 5556 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €