Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
23.11.2018 / Ausland / Seite 7

Gegenwind für Duque

In Kolumbien wächst der Widerstand gegen Kürzungspolitik der Regierung. Gewerkschaft ruft zu Generalstreik gegen Steuererhöhungen auf

Jan Schwab

In Kolumbien bestreiken Studierende und Lehrende seit mehr als einem Monat die öffentlichen Universitäten, Tausende gehen regelmäßig auf die Straße. Anlass für die Protestaktionen ist der Haushaltsplan für das kommende Jahr, den die seit einigen Monaten amtierende Rechtsregierung von Präsident Iván Duque vorgelegt hat. Er sieht für Ausgaben im Bildungsbereich 500 Milliarden kolumbianische Pesos (etwa 137 Millionen Euro) vor. Jedoch ist lediglich ein gutes Zehntel davon fest den öffentlichen Universitäten zugeteilt. Die restlichen Gelder sollen dem Bildungsministerium flexibel einsetzbar zur Verfügung stehen. Die Protestierenden fordern allerdings mindestens 500 Milliarden Pesos direkt für die Hochschulen und verweisen auf die bereits jetzt hohe Verschuldung der Universitäten.

Ihren Ausgang nahm die Streikwelle am 10. Oktober, als landesweit Zehntausende Menschen zu einem zunächst eintägigen Ausstand mobilisiert werden konnten. Ende Oktober teilte die Stud...

Artikel-Länge: 3461 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €