Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.11.2018 / Ausland / Seite 7

Ein Platz für den Kommunisten

Wiener Bezirk Brigittenau beschließt Ehrung von Johann Koplenig. Er war einer der vier Unterzeichner der österreichischen Unabhängigkeitserklärung

Christian Kaserer, Wien

In Wien hat die Bezirksvertretung von Brigittenau am Mittwoch beschlossen, einen Platz nach Johann Koplenig zu benennen. Der 1968 verstorbene Politiker war nicht nur lange Zeit Vorsitzender der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ), sondern auch, was viele heute nicht mehr wissen, 1945 einer der vier Unterzeichner der österreichischen Unabhängigkeitserklärung. Zudem gehörte er als Staatssekretär – er selbst nannte sich Vizekanzler – der ersten provisorischen Regierung an und saß mit anderen Abgeordneten der KPÖ von 1945 bis 1959 im Nationalrat.

Nach den drei anderen Unterzeichnern der Unabhängigkeitserklärung – Karl Renner, Adolf Schärf und Leopold Kunschak – wurden längst Plätze benannt, nur dem Kommunisten Kop­lenig war diese Ehrung bisher versagt geblieben. Dafür hat man nun für die Namensgebung einen historischen Ort ausgesucht. Mit der Adresse Höchstädtplatz 3 befindet sich direkt neben dem künftigen Johann-Koplenig-Platz das ehemalige Globus-Verl...

Artikel-Länge: 3500 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €