Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
20.11.2018 / Sport / Seite 16

Ein Sieg über die Monokultur

Bei den ATP Finals in London, den inoffiziellen Tennisweltmeisterschaften der Männer, gelingt Alexander Zverev das Ungewöhnliche

Peer Schmitt

Die Monokultur des Herren­tennis folgt einprägsamen Prinzipien. Die Weltelite kommt im Spätherbst mehr oder weniger freundlich zusammen, und am Ende gewinnt der Diätplan von Novak Djokovic.

Entsprechend stand schon vor den diesjährigen ATP Finals in London fest, dass Djokovic bei Saisonende Weltranglistenerster sein würde. Dabei sah es bis Wimbledon ganz und gar nicht danach aus. Verletzungen, private Querelen oder falsche Experimente im Diätplan hatten ihn in der Weltrangliste bis auf Platz 22 zurückfallen lassen. Dann aber verlor er wie früher monatelang überhaupt kein Match mehr; mehr noch, er verlor nicht einmal mehr Aufschlagspiele.

Doch selbst in einprägsamster Monokultur gibt es hin und wieder Zeichen und Wunder. Innerhalb weniger Wochen hat der unbesiegbarste Dattelesser der Welt tatsächlich zwei mittelgroße Endspiele in Folge verloren. Zunächst vor drei Wochen das Finale beim Masters 1000 in Paris glatt 5:7, 4:6 gegen den 22jährigen Karen Chatsch...

Artikel-Länge: 4373 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €