Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.11.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Methode Führer

Arnold Schölzel

Sage noch einer, die Welt sei in Unordnung. Ist sie nicht. Heinrich Heine dichtete zu ihrem Lauf einst pessimistisch: »Hat man viel, so wird man bald / Noch viel mehr dazubekommen. / Wer nur wenig hat, dem wird / Auch das wenige genommen.« Von Zeit zu Zeit, wenn die Arbeiterbewegung stark ist oder z. B. dem DDR-Sozialismus mit Märchen wie »Wohlstand für alle« der Garaus gemacht werden soll, behaupten die Pressebengel des Kapitals unisono, von dessen Tisch fielen stets ein paar Krümel für Habenichtse ab. Scheint die Kapitalmacht gefestigt, gilt wieder Heine.

Also greift in der FAZ vom Freitag Wirtschaftsredakteur Hendrik Kafsack Boris Johnsons Wort vom »Vasallenstaat« auf. Zu dem, meinte der wandelnde Londoner Heuhaufen, werde Großbritannien durch den »Deal« Theresa Mays mit der EU. Kafsack gibt ihm recht: »Großbritannien wird ähnlich wie Norwegen zum ›Vasallenstaat‹.« Nur: Der FAZ-Mann schreibt nicht aus der Sicht des »Brexshit«-Losers, sondern von der ho...

Artikel-Länge: 3880 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €