Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
16.11.2018 / Inland / Seite 4

Stuttgart stärkt Sinti und Roma

Landesregierung erneuert Staatsvertrag mit Minderheit

Tilman Baur

Das Land Baden-Württemberg und der Landesverband Deutscher Sinti und Roma haben am Mittwoch ihren 2013 geschlossenen Staatsvertrag erneuert. Mit der Verlängerung um 15 Jahre bis 2033 ist vor allem eine höhere institutionelle Förderung verbunden. Derzeit beträgt sie 500.000 Euro jährlich, im kommenden Jahr steigt sie auf 700.000 Euro, bis 2033 soll der Betrag um weitere zwei Prozent pro Jahr ansteigen.

Mit der Unterzeichnung sei man wieder Zeuge eines historischen Moments, erklärte Chana Dischereit, Sprecherin des Landesverbands, am Mittwoch im Gespräch mit jW. Vor fünf Jahren hatte das damals noch von einer Koalition aus Bündnis 90/Die Grünen und SPD regierte Land als erstes überhaupt einen Staatsvertrag mit dem Verband unterzeichnet. »Dieser erneuerte Vertrag macht alles noch einmal deutlich stabiler«, sagte Dischereit.

Wichtigster Bestandteil des Übereinkommens ist der sogenannte Rat für die Angelegenheiten deutscher Sinti und Roma, ein festes Format, i...

Artikel-Länge: 3961 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €