Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
16.11.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Programm gekillt

Kuba zieht Ärzte ab

Peter Steiniger

Kurz vor Amtsantritt von Jair Bolsonaro als Präsident Brasiliens am 1. Januar 2019 erleidet das dortige Gesundheitswesen einen schweren Rückschlag. Die im Rahmen des 2013 initiierten Programms »Mais Médicos« tätigen kubanischen Ärzte werden kurzfristig aus dem Land abgezogen. Das teilte Kubas Ministerium für Gesundheit am vergangenen Mittwoch mit. Vorausgegangen waren Provokationen des faschistischen Politikers. Bereits wenige Tage nach seinem Wahlsieg am 28. Oktober hatte Bolsonaro eine Aufrechterhaltung der diplomatischen Beziehungen zu dem Karibikstaat und die Qualifikation der kubanischen Ärzte mit abfälligen Formulierungen in Frage gestellt sowie eine Weiterführung des Programms an für Havanna unannehmbare Bedingungen geknüpft. Die ausländischen Fachkräfte müssten sich zu einer erneuten Überprüfung ihrer Befähigung bereit erklären...

Artikel-Länge: 2636 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €