Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.11.2018 / Inland / Seite 5

Heftpflaster gegen Bafög-Misere

Kritiker halten angekündigte Reform der Ausbildungsförderung für unzureichend

Ralf Wurzbacher

Im Herbst 2019 soll die nächste Novelle des Bundesausbildungsförderungsgesetztes (Bafög) in Kraft treten. Am Dienstag wurden dazu Details eines Eckpunktepapiers von Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) bekannt. Kommt es so, hätte die Regierung ihr Tempo glatt verdoppelt. Vor der 2016er-Reform waren sechs Jahre ohne jede Anpassung an die Preis- und Lohnentwicklung verstrichen. In der Folge ging die Zahl der Geförderten stark zurück. Laut der jüngsten Mitteilung des Statistischen Bundesamts bezogen 2017 nur noch 14 Prozent aller Studierenden staatliche Hilfen – ein historischer Tiefstand.

Die Koalition will erklärtermaßen eine Trendumkehr einleiten. Man unternehme einen »großen Schritt für mehr Chancengleichheit in Bildung«, verkündete Karliczek (CDU) am Dienstag gegenüber Medienvertretern. Union und SPD packten Probleme an, die »die Studierenden am meisten drücken: die vielerorts proportional gestiegenen Mieten und zu geringe Freibeträge, die viele vom ...

Artikel-Länge: 3553 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €