Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
14.11.2018 / Inland / Seite 5

Soviel Zeit muss sein

Mehr als jeder vierte muss auf gesetzliche Pause verzichten. Vor allem junge Beschäftigte betroffen

Bernd Müller

Sich nach sechs Stunden Arbeit einfach mal zurücklehnen und eine kurze Pause machen ist für viele Arbeiter in Deutschland ein Luxus. Mehr als jeder vierte (28 Prozent) muss häufig auf seine gesetzlich festgelegte Ruhepause verzichten. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag hervor. Die Regierung verweist darin auf Arbeitszeitbefragungen durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Die Linke sprach am Dienstag von »alarmierenden« Zahlen.

Vor allem jüngere Beschäftigte müssen demnach ohne Pause arbeiten. Bei den 15- bis 29jährigen lag der Anteil derer, die ihre Ruhezeit nicht einhalten können, bei 31 Prozent der Befragten. Bei den Beschäftigten über 50 Jahre waren es »nur« 26 Prozent. Im Vergleich zu einer Befragung 2015 erhöhte sich der Gesamtanteil leicht von 27 auf 28 Prozent.

Als Gründe für die Pausenausfälle gaben die Beschäftigten am häufigsten »zuviel Arbeit« und »pas...

Artikel-Länge: 3104 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €