Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.01.2003 / Ausland / Seite 16

Amoklauf

Venezuelas Opposition treibt Wirtschaft ins Chaos, um Chávez zu stürzen

Harald Neuber

Die venezolanische Opposition ist vorsichtiger geworden. Nach dem gescheiterten Putsch Mitte April vergangenen Jahres sprachen die ausnahmslos der Opposition zugewandten Printmedien in ihren Schlagzeilen von »Massendemonstrationen«, vom »Volk gegen Chávez« und »überwältigendem Widerstand«.

Die Erinnerungen an den April, als es gerade Massenproteste waren, die den Präsdenten nach einem Putschversuch rechter Militärs wieder ins Amt zurückholten, schienen so präsent, daß seit Anfang Dezember eine Doppelstrategie verfolgt wurde. Neben den Protesten auf der Straße stand die Erdölindustrie im Visier der Opposition. Ein »Abdrehen der Hähne«, wie Carlos Ortega, Präsident des mittelständischen Gewerkschaftsverbandes CTV, damals ankündigte, sollte die Regierung über kurz oder lang auf dem Trockenen sitzen lassen. Erdöl ist das wirtschaftliche Rückgrat des südamerikanischen Landes. Die staatliche Erdölgesellschaft PDVSA läßt zwischen 70 und 80 Prozent der Devise...

Artikel-Länge: 6507 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.