Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
13.11.2018 / Inland / Seite 2

»VW-Konzern muss mit seinem Vermögen haften«

Verleihung der »Ethecon- Awards«: Friedensaktivistin geehrt, Automobilindustrie kritisiert. Ein Gespräch mit Niklas Hoves

Markus Bernhardt

Schon seit 2006 verleiht Ihre Stiftung jährlich in Berlin die beiden »Ethecon-Awards«. Können Sie den Leserinnen und Lesern, die Ihre Stiftung noch nicht kennen, erläutern, mit welchen Themen Sie sich beschäftigen?

Unser Motto lautet: »Für eine Welt ohne Ausbeutung und ohne Unterdrückung«. Wir gehen davon aus, dass es das Profitsystem ist, das für die Zerstörung des Planeten sorgt. Entsprechend treten wir als Stiftung für den Sturz dieser Ordnung zu Gunsten eines Solidarsystems ein. Dafür suchen wir breite Bündnisse und fördern gemeinsames Handeln all jener, die sich gegen Konzernverbrechen wehren und dem Primat des Profits das der Solidarität entgegenstellen. Als Stiftung »von unten« bleiben wir zugleich unabhängig von Staat und Wirtschaft.

Und was hat es mit der Preisverleihung auf sich?

Mit der jährlichen Verleihung der beiden Ethecon-Awards möchten wir aufzeigen, dass die Zukunft unseres Planeten umkämpft ist: Auf der einen Seite gibt es weltweit Akti...

Artikel-Länge: 4031 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €