Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
09.11.2018 / Feuilleton / Seite 10

Tiere, Bücher, Sofas lesen

Nikolaus Heidelbach erhält den Ringelnatz-Preis

Wiglaf Droste

Der Dichter Joachim Ringelnatz war auch Maler, nicht nebenher, sondern ein ernsthafter und guter. Die Stadt Cuxhaven, in der Ringelnatz während des Ersten Weltkriegs als Mariner stationiert war, fühlt sich ihm so verbunden, dass sie jährlich den mit 10.000 Euro dotierten Ringelnatz-Preis vergibt – immer an einen Dichter und einen bildenden Künstler im Wechsel. In diesem Jahr wird der in Köln lebende Maler, Illustrator, Geschichtenerzähler und Literaturwissenschaftler Nikolaus Heidelbach ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es: »Mit seinem Werk setzt er Kindern in wundersamen Bildern ›Flöhe in die Ohren‹ und stiftet sie so – wie vor ihm Joachim Ringelnatz – zu riskantem Blödsinn an«. Herzlichen Glückwunsch!

Dass die Kinder auch ein paar Semester älter sein dürfen, zeigt Heidelbachs just erschienener Band »Lest doch!« Georg Christoph Lichtenbergs Bemerkung über den Hohlklang, der entstehen kann, wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen, ist A...

Artikel-Länge: 3071 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €