Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
09.11.2018 / Inland / Seite 2

»Es muss ein unabhängiges Monitoring geben«

Bundesregierung steckt Milliardenbeträge in »Stabilisierungshilfe« für Syrien. Ein Gespräch mit Evrim Sommer

Karin Leukefeld

Von 2012 bis 2017 hat die Bundesregierung 5,4 Milliarden Euro »zur Bewältigung der Krise« in Syrien und den Nachbarländern zur Verfügung gestellt. Das Auswärtige Amt leistet in bestimmten Gebieten Syriens sogenannte Stabilisierungshilfe. Seit 2012 wurden dafür 181 Millionen Euro bezahlt. Sie haben das Außenministerium gefragt, welche »Schwerpunktprojekte im Bereich Stabilisierung ... aktuell in der von bewaffneten syrischen Oppositionskräften kontrollierten syrischen Provinz Idlib umgesetzt werden«. Was ist diese »Stabilisierungshilfe«?

Stabilisierungshilfe ist ein kurz- und mittelfristig wirksames Instrument der Entwicklungspolitik. Sie soll dazu dienen, von Gewaltkonflikten betroffene Regionen zu stabilisieren und friedliche Auswege aufzuzeigen. Die Fähigkeiten der Zivilgesellschaft zur demokratischen Konfliktlösung sollen damit gestärkt werden. Die notwendige Konsolidierung der Grundversorgung der Bevölkerung ist somit in einen politischen Kontext eing...

Artikel-Länge: 4436 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €