Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
08.11.2018 / Inland / Seite 4

Extreme Mitte beleuchtet

»Autoritarismus-Studie« vorgestellt: Rechte Positionen in Gesellschaft verankert, AfD dient als Sammelbecken

Marc Bebenroth

In der »bürgerlichen Gesellschaft« werden menschenverachtende, fremdenfeindliche und andere klar rechte Positionen als »extremistisch«, außerhalb der »Mitte« verortet. Allerdings stellen Forscher der Universität Leipzig seit Jahren fest, dass gerade in jenem vermeintlichen Zentrum »rechts­extreme« Überzeugungen fest verankert seien. Mit Blick auf das abgefragte Wahlverhalten der Studienteilnehmer kommen die Autoren zu dem Schluss, dass Menschen mit äußerst rechten Ansichten sich tatsächlich von der CDU/CSU und der SPD abgewendet und in der AfD eine neue politische Heimat gefunden hätten.

Am Mittwoch haben in Berlin Oliver Decker und Elmar Brähler vom Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung an der Uni Leipzig die Ergebnisse ihrer »Autoritarismus-Studie« vorgestellt. Da die Forscher ihren Fokus verstärkt auf autoritäre Charakterzüge richteten, sei die Umbennenung der bisher als »Mitte-Studie« bekannten Forschungsreihe erfolgt.

I...

Artikel-Länge: 4054 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €