Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
06.11.2018 / Feuilleton / Seite 14

Faszination Faschismus

Rafik Will

Der neue faschistische Präsident Brasiliens Jair Bolsonaro fasziniert die europäischen Medien. Vor gut einer Woche ging auch das BBC-Monitoring in einem Tweet auf seine Hetze ein und fragte, ob er »rassistisch, sexistisch und homophob« sei oder nur eine »erfrischende Unterbrechung der Political Correctness«. Es folgte ein Shitstorm, der auch nicht abebbte, als die für die Beobachtung globaler Massenmedien verantwortliche Abteilung den Tweet durch eine kurze Rechtfertigung des fraglichen Posts ersetzte.

Die Welle des Populismus sei von den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten nicht mehr abzuwenden, sagte eine BBC-Radio-Veteranin bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen des kürzlich zu Ende gegangenen Prix Europa. Das ist nichts anderes als ein verkapptes Bekenntnis dazu, auch Rechten eine Stimme zu geben – welche bekanntlich öffentliche Medien mindestens auf Linie bringen wollen und europaweit über »Zwangsgebühren« klagen. In diesem Zusammenhang erscheint au...

Artikel-Länge: 3727 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €