Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.11.2018 / Feuilleton / Seite 11

Voll die Natur

Thomas Klupp bereichert das Genre des soften Arschlochromans um eine bayerisch-kleinstädtische Variante

Frank Willmann

Hand aufs Arschgeweih, wer von uns möchte nicht noch einmal sechzehn sein und den ersten Hauch von Sex und Drogen atmen? Thomas Klupp schickt uns mit Benedict Jäger, von seinen Freunden Dschägga genannt, auf eine kleine Tour durch Weiden, eine fucking Kleinstadt in der Nähe der tschechischen Grenze, wo Crystal Meth günstig wie Leberkäse und voll die Natur ist.

Dschägga, schulisch gesehen ein Vollversager, hat in seinem kurzen Leben als überforderter Gymnasiast schon allerhand Dinge angestellt, die Provinzeltern (Mutti Hausfrau, Vati Chefchirurg) in Sinnkrisen stürzen können. Er fälscht die Unterschrift seiner Eltern, betrügt bei Klausuren und Aufsätzen und setzt seine kreative Ader ein, um mit dem Arsch an die Wand zu kommen.

Lebenssinn findet er beim Tennisspielen. Bei der Aftershow...

Artikel-Länge: 2472 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €