Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
06.11.2018 / Feuilleton / Seite 11

Nach den Kämpfen

Ein Rückblick auf das Leipziger Dokumentarfilmfestival 2018

Kai Köhler

Die Dok Leipzig 2018 endete mit einer trotzigen Entscheidung: Den Wettbewerb für deutsche Filme gewann die Dokumentation »Lord of the Toys« über Dresdner Youtuber, die rassistische und sexistische Propaganda verbreiten. Der Verfasser dieses Artikels hatte bei seinem gut zweitägigen Leipziger Aufenthalt nicht die Möglichkeit, diesen Film zu sehen. So erlaubt er sich auch kein Urteil, ob die vorab geäußerte Warnung des antifaschistischen Aktionsbündnisses »Leipzig nimmt Platz« zutrifft, der Film gebe den Akteuren nur eine weitere Plattform, oder ob die rechte Hetze mit ästhetischen Mitteln demontiert wird.

Wer über ein Festival berichtet, auf dem vom 29. Oktober bis 4. November immerhin gut 300 Filme gezeigt wurden, sollte nicht versuchen, unbedingt die Preisträger zu erhaschen. Im besten Fall hat man einige Filme gesehen, zwischen denen sich Verbindungen herstellen. Zunächst als Eindruck: Fast alle der Dokumentationen provozierten durch Langsamkeit. Vielle...

Artikel-Länge: 6665 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €