Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
06.11.2018 / Ausland / Seite 7

Gefeierte Brüche

Die Kommunistische Partei Österreichs beging in Wien ihr hundertjähriges Bestehen

Christian Kaserer, Wien

Die Kommunistische Partei Österreichs hat am Samstag im Wiener Lokal »Schutzhaus zur Zukunft« ihr hundertjähriges Bestehen gefeiert. Sie ist die drittälteste KP der Welt und darüber hinaus eine der ältesten Parteien in der Alpenrepublik. Mit mehr als 300 Besuchern, die sich in dem Saal drängten, übertraf die Festveranstaltung die Erwartungen der Wiener Parteiführung.

Mirko Messner, seit 2006 KPÖ-Bundessprecher, hob in seiner Rede in einem historischen Abriss hervor, die einzige Kontinuität der Partei wären ihre Brüche und Veränderung gewesen. Entstanden sei sie durch den »Bruch mit der sozialdemokratischen Tradition«. Nach dem Nazismus sei »die Partei zur ideologischen Hebamme der Zweiten Republik geworden«. »Und auch mit der Hörigkeit gegenüber der KPdSU haben wir schlussendlich gebrochen«, so Messner. Überlebt habe man die »Moskau-Treue« laut Messner allerdings nur schwerlich.

Für den Bundessprecher liegt die Zukunft der Partei darin, möglichst breit in...

Artikel-Länge: 3595 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €