Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
05.11.2018 / Inland / Seite 8

»Das Leben auf der Straße macht Menschen kaputt«

Hamburger Obdachlosenzeitung Hinz & Kunzt wird 25 Jahre alt. Ein Gespräch mit Stephan Karrenbauer

Kristian Stemmler

Hinz & Kunzt feiert am Dienstag mit einem großen Fest in der Hamburger Markthalle sein 25jähriges Bestehen. 1993 initiierte der damalige Chef der Hamburger Diakonie, Stephan Reimers, die Gründung des Straßenmagazins nach dem Vorbild der Londoner Zeitung The Big Issue. Eine Erfolgsgeschichte?

Absolut. Wir sind nicht nur eines der ältesten Straßenmagazine, sondern mit einer Auflage von knapp 60.000 Exemplaren hierzulande das auflagenstärkste. In 25 Jahren haben rund 6.700 obdachlose Menschen Hinz & Kunzt verkauft, derzeit haben wir 530 Verkäufer. Sie kaufen es bei uns für 1,10 Euro pro Exem­plar und verkaufen es für 2,20 Euro. Ihr Verdienst ist also 1,10 Euro.

Aber es geht nicht allein ums Geld.

Wichtig ist auch der feste Verkaufsplatz, etwa vor einem Discounter oder auf einem Wochenmarkt. Das bedeutet, einen festen Kundenstamm zu haben. Die Leute kennen den Verkäufer oder die Verkäuferin dann schon. Obdachlose nehmen so wieder am gesellschaftlichen...

Artikel-Länge: 3950 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €