Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
03.11.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Die Stunde des Handelns

Anfang November 1918 würdigte Karl Liebknecht den ersten Jahrestag der russischen Oktoberrevolution und rief deutsche Arbeiter und Soldaten auf, deren Beispiel zu folgen

Grußschreiben Karl Liebknechts an den VI. Allrussischen Sowjetkongress, 6. November 1918. Der Text wurde am selben Tag nach der Rede Wladimir Iljitsch Lenins vor den Deputierten in Moskau verlesen.

Werte Genossen! Ein Jahr ist vergangen, seit die Arbeiter, Bauern und Soldaten Russlands den russischen Imperialismus zu Boden warfen. Die Imperialisten des Vierbundes (Deutschland, Österreich-Ungarn, Osmanisches Reich, Bulgarien, jW) triumphierten. Die erbittertsten Feinde der deutschen Arbeiterklasse – die Hohenzollern, Hindenburg, die deutschen Generäle, Junker, Kapitalisten und Reaktionäre – schrien begeistert: »Sieg!«

Wie ein Rudel Wölfe und Hyänen stürzten sie sich auf das waffenlose Russland, plünderten und schlugen es, rissen es in Stücke, tränkten es mit dem Blut Zehntausender seiner revolutionären Kämpfer. »Sieg! Triumph!« jauchzten die Würger. Aber die soziale Revolution, die sie als Instrument für ihre Zwecke auszunutzen gedachten, hat ihre Pläne zu...

Artikel-Länge: 5197 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €