Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
02.11.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Resistência

Solidarität mit Brasilien

Der klare Sieg des Befürworters der Militärdiktatur Jair Bolsonaro auch in der zweiten Runde der brasilianischen Präsidentschaftswahl am 28. Oktober hat bei demokratisch und humanistisch gesinnten Menschen weltweit Entsetzen hervorgerufen. Bereits vor dem offiziellen Amtsantritt des 42. Staatschefs in der Geschichte des größten südamerikanischen Landes nimmt der Druck von der äußersten Rechten massiv zu. Im Kongress werden Anträge vorangetrieben, die eine Kriminalisierung der sozialen Bewegungen zum Ziel haben. Evangelikale Fundamentalisten möchten eine »Schule ohne Partei« gesetzlich verankern und Lehrern einen politischen Maulkorb verpassen. Sexualaufklärung würde in Schulen tabuisiert werden, der Gebrauch von Begriffen wie »sexuelle Orientierung« oder »Gender« unter Strafe gestellt. Den Umweltschutz möchte Bolsonaro in die Hände der Agrarlobby geben, das dafür zuständige Ministerium liquidieren. Die Folgen für die für das globale Klima wi...

Artikel-Länge: 2960 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €