Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
31.10.2018 / Antifa / Seite 15

Braunes Familientreffen

NPD will Mitte November ihren Europaparteitag in hessischer Kleinstadt abhalten. Nazigrößen aus dem Ausland erwartet

Markus Bernhardt

Die hessische Kleinstadt Büdingen droht am 17. November Kulisse für den diesjährigen Bundesparteitag der NPD zu werden, auf dem die neofaschistische Partei ihre Liste für die Europawahl im Mai des kommenden Jahres aufstellen will. Aktuell sind die Neonazis mit ihrem früheren Parteichef Udo Voigt im EU-Parlament vertreten. Dass den extremen Rechten der Wiedereinzug gelingt, gilt als zweifelhaft. Zu sehr ist die Partei aufgrund des kontinuierlichen Erstarkens der AfD von der potentiellen Zielgruppe in die Bedeutungslosigkeit verbannt worden. Auch sitzen die Neonazis im Gegensatz zur letzten Europawahl 2014 nicht mehr in den Landtagen von Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern, was einen erfolgreichen EU-Wahlkampf aufgrund finanzieller Austrocknung und kaum mehr vorhandener handlungsfähiger Strukturen weiter erschweren dürfte. Auch gilt die NPD intern noch immer als schwer zerstritten.

Die neofaschistische Partei selbst schätzt ihre Lage hingegen erwartungsgemäß...

Artikel-Länge: 3798 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €