Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
31.10.2018 / Feuilleton / Seite 11

Empathie und Widerspruch

Fundstück: Hermann Kinder zeigt, was die Chronik seines Vaters erzählt – und was sie verschweigt

Jürgen Pelzer

Dass die dunklen Jahre des Faschismus nicht »aufgearbeitet« oder gar bewältigt wurden, hängt hauptsächlich damit zusammen, dass es 1945 einen klaren Bruch nur in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone gab, zu deren Fundamenten der Antifaschismus gehörte. In den westlichen Zonen und der frühen BRD war zwar ebenfalls viel von einem demokratischen Neuanfang die Rede, doch fehlte es an klaren politischen Konzepten, zumal der Wiederaufbau mit den alten, d. h. faschistischen Eliten erfolgte. Dementsprechend stark waren die Abwehrmechanismen. So führte beispielsweise die Schulddiskussion schon deshalb nicht weiter, weil man sich gegen die Zumutung einer Kollektivschuld wehrte. Schuldbekenntnisse sucht man dagegen vergebens.

Auch die Aufarbeitung der Vergangenheit, von der jahrzehntelang die Rede war, war mit einer teils bewussten, teils unbewussten Abwehrhaltung verbunden. In Wahrheit sollte schon früh ein Schlussstrich gezogen werden, die Vergangenheit sollt...

Artikel-Länge: 5697 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €