Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
29.10.2018 / Ausland / Seite 7

Außenpolitischer Erfolg

Oman empfängt Netanjahu und wirbt für Anerkennung Israels durch arabische Staaten

Knut Mellenthin

Für eine Überraschung hat am Freitag Benjamin Netanjahu mit seinem Besuch im Sultanat Oman gesorgt. Die Reise des Premierministers war vorher nicht angekündigt worden und wurde erst nach seiner Rückkehr bekanntgegeben. Es war der erste Auftritt eines israelischen Regierungschefs in Oman seit mehr als 22 Jahren.

Im April 1996 hatte Schimon Peres das Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel und das kleine Fürstentum Katar besucht, um in beiden Staaten offizielle Handelsvertretungen zu eröffnen. Tatsächlich sollten sie angesichts des Fehlens von diplomatischen Beziehungen zum Teil auch die Aufgaben einer Botschaft übernehmen. Der Weg zu dieser Entwicklung war im September 1993 durch die Unterzeichnung des Oslo-Abkommens zwischen Israel und der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) geöffnet worden.

Die vergleichsweise guten Beziehungen Israels zu Oman und Katar wurden durch die Militäroperation »Gegossenes Blei« unterbrochen, die Israel vom 27. Dez...

Artikel-Länge: 3583 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €