Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 10. Dezember 2019, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.10.2018 / Inland / Seite 2

»Andere sind vermutlich härter im Nehmen«

In Berlin konnten Anwohner den »Google-Campus« verhindern. Gentrifizierung und Verdrängung halten an. Gespräch mit Stefan Klein

Marc Bebenroth

Seit vergangenem Mittwoch ist klar, dass es im ehemaligen Umspannwerk Kreuzberg keinen »­Google-Campus« geben wird. Ist das ein Ergebnis erfolgreicher Anwohnerproteste?

Seit einem Jahr haben wir und andere Organisationen verstärkt Aktionen durchgeführt. Ich denke schon, dass Google deswegen jetzt von dem Projekt Abstand genommen hat. Sie haben wohl eingesehen, dass der Protest schlimmer und schlimmer werden würde. Denn ihr öffentliches Café im Umspannwerk hätte weiteren Protestaktionen jede Menge Raum geboten.

Das Motto Ihrer Kampagne lautet: »Google ist kein guter Nachbar«. Sind der von Google ausgewählte Kinderhilfsverein »Karuna« und die Spendensammelplattform »Betterplace« gute Nachbarn?

Grundsätzlich ist gegen eine soziale Organisation wie »Karuna«, die sich um Kinder in Not kümmert, nichts einzuwenden. Wir bleiben aber skeptisch, inwiefern die Firma Google tatsächlich ihre Ankündigungen umsetzt. »Betterplace« hat bereits mit uns und anderen K...

Artikel-Länge: 4261 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €