Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.10.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Zurück zum Geschäft

Türkei-Besuch von Wirtschaftsminister Altmaier im Zeichen der »Normalisierung«. Deutsche Firmen besorgt wegen Lira-Schwäche

Jörg Kronauer

Business as usual – das war im übertragenen wie im wörtlichen Sinne Ziel des zweitägigen Arbeitsbesuchs von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag und Freitag in der türkischen Hauptstadt Ankara. Die politischen Auseinandersetzungen zwischen beiden Ländern hatten sich in den vergangenen Jahren immer wieder auch auf die Wirtschaft niedergeschlagen. Einer der Tiefpunkte war aus deutscher Sicht die Liste mit 681 deutschen Unternehmen, unter ihnen zum Beispiel BASF und Daimler, die die türkischen Behörden im Mai 2017 via Interpol nach Berlin geschickt hatte – mit dem Vorwurf, die aufgelisteten Firmen stünden im Verdacht, Terror zu unterstützen.

Solche Eskapaden sollen nun nach dem Willen beider Regierungen der Vergangenheit angehören. Altmaier verkündete schon am Donnerstag, nach all dem Streit gebe es jetzt offenkundig in der Türkei die Bereitschaft, »ein neues Kapitel aufzuschlagen«: »Wir müssen die wirtschaftliche Zusammenarbeit stärk...

Artikel-Länge: 5008 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.