Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
27.10.2018 / Inland / Seite 4

Kopf zwischen Knie und Asphalt

Journalist wirft Bonner Polizeibeamten Gewalttätigkeit und Rassismus vor

Claudia Wangerin

Das Video, das ein Augenzeuge der Festnahme des freien Journalisten Marvin Oppong in Bonn angefertigt hat, zeigt den 36jährigen minutenlang von mehreren Polizeibeamten auf den Asphalt gedrückt, nahezu bewegungsunfähig auf dem Bauch liegend. Die Beamten knien zum Teil auf ihm – und er schreit immer wieder »Hilfe« und »Aua« sowie »Ich bin unschuldig«. Die Aufnahme vom 2. Mai dieses Jahres ist bald ein halbes Jahr alt; das Nachspiel ist in vollem Gange. Zum einen tut Oppong der damals auf den Rücken gedrehte Arm immer noch weh: »Ich bin seither eingeschränkt«, sagte er am Freitag im Gespräch mit junge Welt. Die gewalttätige Festnahme sei in die Länge gezogen worden, um ihn zu quälen. Ein Polizist habe ihm sein Knie mit vollem Gewicht auf den seitlich auf dem Asphalt liegenden Kopf gedrückt. Zum Glück seien wenigstens die Schürfwunden in seinem Gesicht ohne Narben abgeheilt. Zum anderen hat Oppong im vergangenen Monat einen Strafbefehl über 1...

Artikel-Länge: 2947 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €